Haushaltsplanentwurf 2020: Bildungsausgaben

Ein bisschen Statistik für zwischendurch: Was will die Stadt Aachen im Jahr 2020 für Bildung ausgeben?

Den aktuellen Haushaltsplanentwurf findet Ihr hier. Für Schulträgeraufgaben ist der Produktbereich „03“ entscheidend.

Die Zahlen sehen so aus:

  • Aufwendungen gesamt: 1.059.087.400 Euro (ja, eine Milliarde Euro)
  • Aufwendungen für Produktbereich „03 Schulträgeraufgaben“: 40.684.400 Euro
  • Damit Anteil Bildungsausgaben am Gesamthaushalt: 3,84%

Für das Schuljahr 2019/2020 liegen mir noch keine genauen Zahlen über Aachener Schüler und Schülerinnen vor (und auch für das letzte Schuljahr 2018/2019 in Aachen hat IT.NRW leider noch keine Daten veröffentlicht).

Auf Basis der vorherigen Jahre gehe ich mal von 22.000 Kindern und Jugendlichen an städtischen Aachener Schulen aus.

Damit würde die Stadt Aachen in 2020 etwa 1.900 Euro pro Schülerin oder Schüler ausgeben.

Zum Vergleich:

Der Haushaltsplanentwurf 2020 des Landes NRW findet sich hier.

  • Mit einem Budget von 19.990.507.100 Euro gibt das NRW-Ministerium für Schule und Bildung 25% des NRW-Gesamthaushalts aus.
  • Bei ca. 1.800.000 Kindern und Jugendlichen an staatlichen Schulen in NRW macht das in 2020 etwa 11.106 Euro pro Schülerin oder Schüler.

Der Vergleich mag hinken, da die Bildungs- bzw. Trägeraufgaben von Land und Kommune komplett andere sind. Aber es gibt auf alle Fälle mal einen Bezug.

Meine Idee wäre jetzt, dass Ihr in Eurer Kommune den Haushalt für 2020 durchschaut und ebenso die Aufwände Eurer Schulträger errechnet. Das Ergebnis könnt Ihr hier gerne als Kommentar ablegen. Das könnte im kommunalen Vergleich ganz erhellend sein.


Disclaimer 1: Die Zahlen von IT.NRW sind mangels aktueller Statistiken erst einmal nur geschätzt. Ich habe bei IT.NRW nach aktuellen Zahlen gefragt und werde die dann hier nachtragen.

Disclaimer 2: Ich möchte explizit kein „Ranking“ der Schulträger erstellen! Bildung ist kein Wettbewerb, wissenschon. Ich möchte aber gerne wissen, wo sich Aachen im Gesamtgefüge bewegt und wo wir ggf. von anderen Kommunen lernen können (oder auch, wo andere Kommunen von uns lernen könnten).

Ein Gedanke zu „Haushaltsplanentwurf 2020: Bildungsausgaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.