Pressemeldung des LVR: LVR-Inklusionspauschale wird um weitere zwei Schuljahre verlängert

Freiwillige Förderung soll Entwicklung eines inklusiven Schulsystems im Rheinland unterstützen / Gesamtfördersumme in Höhe von 900.000 Euro wird bereitgestellt.

Rheinland/Köln, 12. Oktober 2018. Um möglichst vielen Kindern mit Behinderung den Besuch einer allgemeinen Schule zu ermöglichen, führt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) seine Inklusionspauschale in den Schuljahren 2019/20 und 2020/21 mit einer Gesamtfördersumme in Höhe von 900.000 Euro fort. Das hat der Landschaftsausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland Anfang Oktober einstimmig beschlossen. Die Inklusionspauschale ist eine freiwillige Leistung des LVR und bietet – ergänzend, aber grundsätzlich subsidiär zur Landesförderung – weitere Mittel, um im Einzelfall das Gemeinsame Lernen zu ermöglichen.

Pressemeldung des LVR: LVR-Inklusionspauschale wird um weitere zwei Schuljahre verlängertWeiterlesen

Aachener Piraten warnen vor dem Einsatz der App „Schutzranzen“

Die Aachener Piraten haben gestern eine Pressemeldung zum Projekt „Schutzranzen“ herausgegeben. In der Zwischenzeit (Stand: 26.01.2018, 12 Uhr) haben sich die Stadt Wolfsburg und die Volkswagen AG offiziell aus dem Projekt zurückgezogen. Weiterhin an Bord sind u.a. die Firma Coodriver, die Stadt Ludwigsburg und der AvD.

Ich veröffentliche hier die Pressemeldung im originalen Wortlaut mit Streichungen, weil es um unsere prinzipielle Haltung zum Thema „Überwachung von Kindern“ geht und es völlig wumpe ist, wer sich daran als Projektförderer beteiligt.

Aachener Piraten warnen vor dem Einsatz der App „Schutzranzen“Weiterlesen