Ratsantrag „Tag der Aachener Schulen“

Nach einem interfraktionellen Gespräch mit den Schulleitungen der Aachener Schulen ging ich längere Zeit mit der Idee für einen Ratsantrag schwanger: Was wäre, wenn sich die weiterführenden Schulen mit ihrem jeweiligen Angebot vor den Anmeldeterminen den Eltern und Kindern in Form einer Schau oder Messe präsentieren?

Mein Antrag soll die Verwaltung beauftragen, in einem ersten Schritt bei den Schulen die Bereitschaft für die Teilnahme an so einer Schau zu ermitteln und darauf aufbauend eine entsprechende Veranstaltung zu planen.

Hier ist der Wortlaut des Antrags.

Ratsantrag „Tag der Aachener Schulen“Weiterlesen

Antrag (Grüne & Piraten): Planung einer sechszügigen Aachener Gesamtschule

Im Vorfeld zum vergangenen Aachener Schulausschuss gab es einige Irritationen über einen Antrag der Groko für die Planung einer 5. Aachener Gesamtschule.

Um jetzt auch als Oppositionsparteien ein Zeichen für eine 5. Gesamtschule zu setzen, haben mich die Grünen gefragt, ob ich mich bei einem alternativen Antrag beteiligen wollte. Klar wollte ich. Die Linken haben sich im Laufe der Diskussion unserem Antrag ebenfalls angeschlossen.

Auch, wenn unser Antrag auf Grund der Stimmenmehrheit der Groko nicht durchkam, veröffentliche ich ihn hier im Wortlaut.

Antrag (Grüne & Piraten): Planung einer sechszügigen Aachener GesamtschuleWeiterlesen

Mein Antrag „Mitgliedschaft der Stadt/StädteRegion Aachen in der LAG Schulsozialarbeit NRW e.V.“

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit NRW e.V. kümmert sich in NRW um die Belange der… tadaa: Schulsozialarbeit. Um deren Arbeit voranzubringen und ihrer Stimme etwas mehr Gewicht zu verleihen, habe ich im Rat der Stadt und im StädteRegionstag der StädteRegion Aachen jeweils einen entsprechenden Antrag gestellt. Hier der Wortlaut.

Mein Antrag „Mitgliedschaft der Stadt/StädteRegion Aachen in der LAG Schulsozialarbeit NRW e.V.“Weiterlesen

Mein Antrag „NRW-Förderprogramm ‚Gute Schule 2020‘ für das Schulreparaturprogramm“

Das Land NRW hat ein neues Förderprogramm „Gute Schule 2020“ aufgelegt, das den Kommunen in NRW über die nächsten vier Jahre jeweils 500 Millionen Euro für „neue Fenster, Sanierung kaputter Toiletten, WLAN oder den digitalen Klassenraum“ zur Verfügung stellt.

Nachdem sich jetzt fast alle Fraktionen tolle Sachen mit diesem Fördergeld ausgedacht haben (Grüne: „Haus der Bildung“ am Bushof; GroKo: „Schule 4.0 in der Wissenschaftsstadt“), dachte ich mir, die Debatte könnte mal wieder etwas Bodennähe vertragen.

Mein Antrag „NRW-Förderprogramm ‚Gute Schule 2020‘ für das Schulreparaturprogramm“Weiterlesen