Aufruf zum Bürgerentscheid

Noch eine Woche bis Ultimo: Aachens Bürger können am 10.03. entscheiden, ob die Campusbahn kommt. Oder eben auch, ob nicht.

Da in der verbleibenden Woche niemand mehr den jeweils Andersdenkenden wird überzeugen können, möchte ich alle Aachener, Befürworter wie Gegner, aufrufen, sich in großer Zahl am Bürgerentscheid zu beteiligen!

Wer tatsächlich noch unsicher sein sollte, der wird spätestens am kommenden Samstag auf den Infoständen der Campusbahn-Befürworter und -Gegner die letzte Möglichkeit zur Meinungsbildung erhalten. Briefwahl ist jetzt zwar schon sportlich, aber noch möglich.

Nichts wäre peinlicher für Aachen, wenn die Stadt auf Grund eines nicht erreichten Quorums beim Bürgerentscheid die Campusbahn baut. Dieses Quorum liegt übrigens bei 19.351 Stimmen für „Ja“ oder „Nein“ (10% der 193.501 versendeten Abstimmungsunterlagen, Stand 12.02.2013). Bei 19.350 Ja- oder Nein-Stimmen gilt das Quorum als nicht erreicht…

Meine Erfahrung vom gestrigen Infostand: Der Großteil hat bereits eine Meinung. Selbst die Unentschlossenen sind tendenziell eher dafür oder eher dagegen, wollen deshalb aber unentschieden bleiben und nicht abstimmen. Mir war es bei den Gesprächen wichtig, dass diese Aachener dann trotzdem am Sonntag mit dieser „Tendenz“ zur Abstimmung beitragen. Bei zweien ist es mir gelungen: Sie werden zum Bürgerentscheid gehen. Danke an die beiden. 😉

Es wäre übrigens ein souveräner Umgang mit direkter Demokratie, wenn alle beteiligten Meinungsmacher sich ab jetzt tatsächlich darauf beschränken würden, die Bürger zur Teilnahme am Bürgerentscheid zu bewegen, statt womöglich noch neues, teures Marketingmaterial anzuschaffen, um ziemlich sinnfrei damit um sich zu werfen. Das Geld wäre bei den Aachener Engeln besser aufgehoben…

Geht abstimmen! Bitte!

Disclaimer: Das Quorum kann sich natürlich noch verschieben, je nachdem, wieviele stimmberechtigte Aachener sich noch nach- oder abgemeldet haben. Mit 20.000 Stimmen wären wir alle aber höchstvermutlich auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.