Antrag (Grüne & Piraten): Planung einer sechszügigen Aachener Gesamtschule

Im Vorfeld zum vergangenen Aachener Schulausschuss gab es einige Irritationen über einen Antrag der Groko für die Planung einer 5. Aachener Gesamtschule.

Um jetzt auch als Oppositionsparteien ein Zeichen für eine 5. Gesamtschule zu setzen, haben mich die Grünen gefragt, ob ich mich bei einem alternativen Antrag beteiligen wollte. Klar wollte ich. Die Linken haben sich im Laufe der Diskussion unserem Antrag ebenfalls angeschlossen.

Auch, wenn unser Antrag auf Grund der Stimmenmehrheit der Groko nicht durchkam, veröffentliche ich ihn hier im Wortlaut.

Der Schulausschuss beschließt gemäß § 81 Schulgesetz (SchulG) folgende schulorganisatorischen Maßnahmen zum nächstmöglichen Schuljahresbeginn (und empfiehlt dem Rat):

  • die Errichtung einer im S-I-Bereich sechszügigen Gesamtschule in Ganztagsform unter dem Vorbehalt des Zustandekommens der notwendigen Anmeldungen von ca. 160 Schüler/innen.
  • Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendige Genehmigung bei der oberen Schulaufsichtsbehörde einzuholen und die Durchführung eines förmlichen Anmeldeverfahrens für die neue Gesamtschule zu beantragen.
  • Die Verwaltung wird beauftragt, einen entsprechenden Schulstandort zu entwickeln. Dabei kann auch ein Umzug beim Wachsen der Schule mitüberlegt werden.

Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendige Schulentwicklungsplanung der Sekundarstufe 1 so vorzustellen, dass eine verlässliche Koexistenz beider Schulsysteme (Gymnasium und Gesamtschule) gewährleistet ist. Dies beinhaltet eine langfristige Quotierung der Plätze beider Systeme.

Ein Gedanke zu „Antrag (Grüne & Piraten): Planung einer sechszügigen Aachener Gesamtschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.